Ideen für einen schnellen Znacht

Fehlen Ihnen auch manchmal die Ideen für einen schnellen Znacht? 


Herr und Frau Schweizer essen abends am liebsten zu Hause und zwar ohne viel "Tamtam". Da sind schnelle Znachtideen gefragt die vielseitig, gesund und leicht sind.

Ein allzu deftiges Abendessen belastet die Verdauung und lässt uns nicht so gut schlafen. Der Znacht eignet sich auch bestens um eventuelle Nährstoffdefizite des Tages auszugleichen. Wenn am Mittag nur ein kurzer Snack, ein Salat oder ein einfaches Sandwich genügen musste, sollte der Znacht qualitativ umso ausgewogener ausfallen. Dem Körper fehlen sonst die nötigen vollwertigen Produkte und hochwertigen Eiweisslieferanten.

Einfach und gesund und sättigend sind Gerichte mit Gemüse oder Salat. Sie liefern wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Dazu Stärkebeilagen wie Vollkornprodukte, Kartoffeln, Reis usw. im Rahmen des ausgewogenen Tellers. Milch und Milchprodukte wie Käse, Quark oder Joghurt sind gute Eiweisslieferanten ebenso wie Fleisch und Eier. Wurstwaren wie Fleischkäse, Salami usw. hingegen sollten höchstens einmal pro Woche ​im Angebot sein.

1 Mal täglich warm essen

Ein schneller Znacht bedeutet für viele kalt essen. Grundsätzlich kann ein kaltes Abendessen genauso ausgewogen sein wie ein warme Mahlzeit. Es ist aber so, dass ​bei gekochten Menüs ​eine grössere Vielfalt an Lebensmitteln ​zur Verfügung steht. Eine gekochte Mahlzeit pro Tag hilft daher, die Ernährung ausgewogener zu gestalten. Aber ob Sie am Mittag oder ​am Abend warm essen, spielt keine Rolle. Ausnahme: Bei Verdauungsproblemen ist Rohkost am Abend eher ungünstig.  

Warme Vorschläge:

Rührei mit Schinken und Erbsli

Eieromelett mit Gemüse

Spiegelei mit Gemüse

Quinoa mit buntem Gemüse

Rüebli-Muffin-Omelett

Süsskartoffel-Toast

Vegie-Chilli (Kidneybohnen mit Rüebli und Tomaten)

Vollkorn-Käse-Toast mit gemischtem Salat

Gemüsepfanne mit Tofu 

Suppen in allen Variationen mit Reibkäse, Trockenfleisch, Hüttenkäse etc. ergänzen


Kalte Vorschläge: 

Rüebli-Kichererbsen-Salat

Linsen-Spargel-Salat mit Ei

Roter Bohnensalat mit Tomaten und Fetakäse

Café Complet: Vollkornbrot, gekochtes Ei, Käse, Tomaten, Spargeln, Schinken,         Peperonistreifen, Gurkenrädli, Kohlräblistängeli, Radiesli 

Tomatensalat mit Mozzarella

Nüsslisalat mit Ei

Thonsalat


Tipps:

Bei den Hauptmahlzeiten grundsätzlich etwas mehr kochen, so dass zum Aufwärmen am Abend etwas übrig bleibt.

Menübestandteile tiefkühlen und bei Bedarf über Nacht auftauen lassen.

Vorausplanen spart enorm Zeit... 



Warm:

  • cutlery
    Rührei mit Schinken und Erbsli
  • cutlery
    Eieromelett mit Gemüse

    Eieromelett mit Gemüse


  • cutlery
    Spiegelei mit Gemüse 
  • cutlery
    Quinoa mit buntem Gemüse
  • cutlery
    Rüebli-Muffin-Omelett
  • cutlery
    Süsskartoffel-Toast
  • cutlery
    Vegie-Chilli (Kidneybohnen mit Rüebli und Tomaten)
  • cutlery
    Vollkorn-Käse-Toast mit gemischtem Salat
  • cutlery
    Gemüsepfanne mit Tofu
  • cutlery
    Suppen in allen Variationen mit Reibkäse, Trockenfleisch, Hüttenkäse etc. ergänzen.

Kalt:

  • cutlery
    Tomatensalat mit Mozzarella
  • cutlery
    Nüsslisalat mit Ei
  • cutlery
    Thonsalat
  • cutlery
    Rüebli-Kichererbsen-Salat
  • cutlery
    Linsen-Spargel-Salat
  • cutlery
    Roter Bohnensalat mit Tomaten 
  • cutlery
    Café Complet: Vollkornbrot, gekochtes Ei, Käse, Tomaten, Spargeln, Schinken, Peperonistreifen, Gurkenrädli, Kohlräblistängeli, Radiesli...

Tipps:

  • check-circle
    Bei den Hauptmahlzeiten grundsätzlich grössere Mengen zubereiten, so dass zum Aufwärmen am Abend etwas übrig bleibt.
  • check-circle
    Menübestandteile tiefkühlen und bei Bedarf über Nacht auftauen lassen.
  • check-circle
    Vorausplanen spart enorm Zeit und Geld... 🙂

Was haben Sie für schnelle, ausgewogene Znacht-Ideen?

close

10 Tipps, wie du Zuckerfallen ganz einfach meiden kannst.

Dass wir alle zuviel Zucker essen, das wissen wir. Dass das Wissen alleine nicht reicht und dass die Umsetzung im Alltag der schwierige Teil ist, wissen wir auch.


Mit diesen 10 Tipps helfe ich dir, die Zuckerfallen im Alltag zu erkennen und zu vermeiden.


Also hol sie dir... :-)