Von wegen gesund: Das würden Ernährungsexperten niemals zum Frühstück essen

Larissa Weiss, Lifestyle  – Redaktorin vom Online – Magazin www.stylight.ch, welches seine monatlichen 3 Mio. Unique User täglich mit den neuesten Mode-, Lifestyle-, Beauty- und Wohn-Trends sowie mit shopbarer Inspiration und Lifestyleartikeln versorgt, führte mit Katharina Fodor ein Interview zum Thema: „Das würden Ernährungsexperten niemals zum Früchstück essen“. Hier der Artikel, den wir natürlich gerne auch auf unserer Seite publizieren.

Denkt man an ein ungesundes Frühstück, kommen einem direkt Nutella-Toasts, Schoko-Pancakes und Waffeln mit einem Haufen Sahne in den Sinn. Dabei verstecken sich auch in vermeintlich gesunden Food wie Smoothies oder Müsliriegel jede Menge Zucker, Fette & Co. – Augen auf bei der Frühstückswahl, sagen wir da nur!

Klar, gerade am Morgen sind Kohlenhydrate extrem wichtig für den Körper. Allerdings sollte man unbedingt darauf achten, dass man gute – und nicht schlechte – Carbs zu sich nimmt.

Was wir also besser aus unserem Speiseplan streichen sollten? Darüber haben wir mit Ernährungsberaterin Katharina Fodor geredet: Die Schweizer Food-Expertin hat uns im Interview verraten, welche Lebensmittel sie niemals zum Frühstück essen würde – und warum.

6 DINGE, DIE BEI ERNÄHRUNGSEXPERTEN MORGENS NICHT AUF DEN TISCH KOMMEN

1. FRUCHTJOGHURT

“Industriejoghurt enthält sehr viel versteckten Zucker: Neben dem normalen Milchzuckergehalt von 10 g auf einen Becher sind weitere fünf bis sechs Stück Würfelzucker zugesetzt. Wer auf einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel achtet, verzichtet lieber auf unnötigen Kristallzucker.”

2. GEZUCKERTES KNUSPERMÜSLI

“Der hohe Zuckergehalt und die schlechten Industriefette stoßen Ernährungsexperten sofort ab. Solche Fertigmüsli enthalten nämlich ganze 35 bis 45 Prozent Zucker. Außerdem wird die Knusprigkeit durch Ausbacken in Fett erreicht. Damit die Haltbarkeit gewährleistet ist, wird speziell verändertes (gehärtetes) Fett verwendet. Alle Fette in Fertigprodukten sind übrigens verändert und/oder erhitzt. Diese sind also nie hochwertig, d.h. sie liefern nur leere Kalorien.”

3. FRUCHTSÄFTE

“Dann könnte ich auch gleich eine Cola trinken, diese hat gleichviel Zucker! Fruchtsäfte sind eigentlich unnötig und echte Kalorienbomben. Mein Vitaminbedarf ist durch meine abwechslungsreiche Mischkost mit viel buntem Gemüse, Salaten und Früchten ausreichend gedeckt.”

4. SMOOTHIES MIT HOHEM FRUCHTANTEIL

“Smoothies bestehen oft aus einem sehr großen Fruchtanteil, sodass sie wahre Zucker- und Kalorienkonzentrate sind. Würde man alle Zutaten ungemixt essen, wäre das eine kaum zu bewältigende Menge. Ich bereite meine Spezial-Gesund-Smoothies nur mit einer Frucht, Gemüse und einer Eiweißquelle zu. Auf die ausgewogene Mischung kommt es an!”

5. MÜSLIRIEGEL

“In der Werbung tönen diese Riegel immer extra-gesund und so sättigend. Wer die Zusammensetzung studiert, merkt aber, dass der Zuckergehalt sehr hoch ist und sich der Vollkornanteil dafür meist in einer homöopatischen Dosis bewegt. Wer außerdem nicht will, dass sein Blutzuckerspiegel Achterbahn fährt, verzichtet besser auf diese Zuckerbomben.”

6. WEISSBROT MIT MARGARINE UND WURST

“Vollkornbrot macht länger satt als Weißbrot und die Faserstoffe tragen außerdem ihren Teil für eine geregelte Verdauung bei. Margarine ist wiederum ein hochverarbeitetes Industrieprodukt. Sonnenblumenöl, welches meist als Grundlage dient, hat eine ungünstige Fettsäurezusammensetzung. Omega-3-lastige Öle fördern Entzündungsreaktionen im Körper. Wurst ist fettreich und eiweißarm. Deswegen gönne ich mir lieber etwas natürliche Butter auf’s Vollkornbrot und belege es mit magerem Trockenfleisch. So bin ich lange gesättigt, leistungsfähig und mein Blutzuckerspiegel bleibt in Balance.”

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Von wegen gesund: Das würden Ernährungsexperten niemals zum Frühstück essen

  • 18. Dezember 2016 um 20:02
    Permalink

    Danke Larissa für die hilfreichen Tipps 🙂 Wenn man anfängt, sich mit Ernährungsberatung zu beschäftigen merkt man wie bewusster man leben muss um gesund abzunehmen!

Kommentare sind geschlossen.

close

10 Tipps, wie du Zuckerfallen ganz einfach meiden kannst.

Dass wir alle zuviel Zucker essen, das wissen wir. Dass das Wissen alleine nicht reicht und dass die Umsetzung im Alltag der schwierige Teil ist, wissen wir auch.


Mit diesen 10 Tipps helfe ich dir, die Zuckerfallen im Alltag zu erkennen und zu vermeiden.


Also hol sie dir... :-)